Kleiner Zwischenbericht zum Herbst

Wenn ein bissl die Sonne scheint ist es derzeit wunderbar draußen. Und auch wenn nicht ist es zwar nicht fotoreif, aber es ist wirklich toll. Und wenn man noch einen Hund dabei hat, schaut mal in Eurer Gegend vorbei, da gibts tolle Dinge zu entdecken 😉

Foto in groß kann man sich hier anschauen: Klick mich!

Die interne Forstwirtschaft warnt

WARNUNG!!!! Auch das höherlegen des zu schützenden Holzes hindert die meisten Biber nicht davor, eben Jenes zu Kleinholz und / oder Zahnstochern zu verarbeiten. Der Abtransport der Überreste macht es umso schwerer, gibt man ihnen schwierige Aufgaben.

Am hier, allen Gefahren trotzdend von einem Helfer aufgenommenen Foto erkennt man deutlich, dass diese posierlichen Tierchen äußerst erfindungsreich sind und je nach Situation ihre Körperhaltung deutlich anpassen können. Gerüchte besagen, man habe schon werkzeugähnliche Strukturen gefunden, es wird sogar von Erhöhungen gesprochen, die angelegt wurden um an die obigen Äste zu kommen. Dies konnte bisher allerdings nicht bestätigt werden.

Wir bitten alle Beteiligten, es den Bibern nicht wie bisher so schwierig wie möglich zu machen, sondern als Anreiz Futterstellen anzulegen um das übrige Holz zu schützen. Probeanlagen ergaben, das meiste Holz konnte gerettet werden.

Der Blick nach draußen

Den Blick schweifen lassen, raus und sehen was man will. Hier sitzen, atmen und den Traum des Tages durch den Tag gleiten lassen. Der Nebel schwebt durch das Gras, Raureif tropft von den Blättern. Nicht nur die Gedanken sind bei mir, auch das Klicken von Herrchens Kamera hinter mir und nu fängt er auch noch an so komisch vor sich hin zu murmeln. Wirklich muss das sein, erst soll ich hier sitzen und dann … Ich geh jetzt, mach doch selbst!

Fußstapfen neben mir

Erst lebt man nur in der Nähe von Hunden, irgendwann entschließt man sich vielleicht, selbst zu dieser Seite zu gehören und lässt einen Hund bei sich einziehen. Anfangs war es nur eine Liebelei und recht trockene Entscheidung, aber es entwickelte sich und wurde zu etwas anderem über die Jahre. Weiterlesen

Irgendwer muss doch…

Irgendwer muss den Wald doch fegen oder? Warum muss das IMMER unser Pandu mit dem Schwanz machen? (Bitte bewahren sie Ruhe, die Verzweiflung des Autors kommt einher mit der größer werdenden Freude der Hunde WILD durch den Wald zu PFLÜGEN!)

Der Hovawart – Ein kleines Portrait (Teil 4)

Jaja, der Hovawart. So ähnlich zu vielen Rassen und trotzdem irgendwie die durchgeknallte Erweiterung. Nichts für Menschen, die kontaktfreudig durch die Welt laufen und meinen Hunde müssten sich untereinander immer begrüßen. Nichts für Menschen, die immer eine saubere Hosen wollen. Nichts für Menschen, die bedingungslosen Gehorsam fordern. Nur was für Menschen, die sich auf einen Hund ganz einlassen können und ihn zum ebenbürtigen Familienmitglied machen können. Nur was für Menschen… Weiterlesen

Ein Foto entsteht!

Wenn ein Foto aus der Kamera kommt, dann sieht es normalerweise recht selten aus, als ob es was geworden wäre, oder sagen wir zumindest mal, als ob es was für die heimische Wand wäre. Allerdings hat man sich vielleicht eine Spiegelreflex Kamera gekauft und ist nun etwas enttäuscht, das Foto sieht zwar toll aus, aber man kann doch im Internet Bilder sehen die viel Farbenfroher und toller aussehen.  Weiterlesen