Des einen Tages

Des einen Tages, wo Du des morgens aufstehst und denkst: Heut mach ich ma nix, weil… Diesen einen Tages wessen wegen wird es geschehen, ich glaub das Komma ist ganz ganz wichtig, dass man im laufe des selben Tages Nachmittags mit seinen Hunden einen gequälten Spaziergang hinter sich bringen möchte. 

An solch einem Tag aber wird die gedrückte Stimmung jeher durchbrochen, durch den Versuch, den aufgezwungenen Versuch, den törichten Versuch, den deutlichen Versuch, ein solcher Versuch der NICHT abgewehrt werden können wird (wildes, durch die deutsche Grammatik geschwungenes Niedergeschreibsel ist hier ganz wichtig!!) des Rüdens (hier gehts sinnentleert weiter) diese Stimmung zunichte zu machen durch ekelhaft natürlich gute Laune. Dieser Tatsache wird man sich in eben solcher Situation nicht, und damit nicht nur schwerlichst, sondern garnicht, entziehen können, denn der Rüde wird seinem Plan nur dadurch gerecht, dass er ihn deutlich wie Stur auszuführen vermag.

Offensichtlich, denn das wird hier deutlich (was nichts Anderes als offensichtlich ist) ist unsere niedergedrückte Stimmung für ihn Anlass wenn nicht sogar Grund uns gehörig auf den Sack, respektive für die Frauen Säckin, zu gehen. Ob nun der Ermunterung der wir bedarfen, zumindest seiner Meinung nach, eine sinnvolle wenn auch gelinde befreite Handlung nach sich zieht ODER er es missdeutet es handele sich hierbei um hervorgehoben gute Laune, ist bisher rein wissenschaftlich und damit auch mir komplett verschlossen.

Theorien in irgendeine einstweilige Richtung wurden jeher bereits auf eben diesem Spaziergang gestoppt, als der hier genannte Rüde mit seinem Fliegengewicht und damit für die Werbetreibenden „Abtropfgewicht“ von ohne Bewegung als erweiterte Masse tragenden Waage der 35 Kilogramm Herr werdenden wie gesagt MASSE, meinte meine stehende Masse von „Sag ich Dir doch nicht“ in vertikal- horizontale-Bewegung umzubauen. Abtropfgewicht meint bei Rüden die Masse, die übrig bleibt nachdem einiges an Produktionsflüssigkeit von den Lefzen auf unseren Schuhen gelandet ist. Es sei anzumerken, dass, wenn man es positiv sieht dieses klebrige Zeug wie Imprägnierspray für Spachtelauftragungen genutzt werden kann.

Diese, in der Wissenschaft und bei mir, auch gern genannte Masseverschiebung, hat zu Folge, dass ich die bunte Bemalung die auch gern blaue Flecken genannt werden, sollte ich denn jemals welche bekommen, meine Beine reichlich verzieren und ohne Farbe einfach nur Schmerzen. Jeglichen Versuche ihm in seiner 4-jährigen Existenz, also dem Rüden, nicht meinen Beinen, scheiterten schon im Grundsatz, da jedes Wort die Masseverschiebung in Gang brachten, ein Verständnis aber jeher ausblieb. Ebenfalls half die Verdeutlichung der Rassebeschreibung bisher gar nichts, lediglich mein Verständnis wurde geschärft, dass ich es durchaus begreife, es ihm aber nicht begreiflich machen kann.

Dies als Resignation abzutun hieße, dass ich grundlegend aufgegeben hätte. Dies käme der Realität sehr Nahe denn Fakt ist es ist so, allerdings gehe ich eher einher mit der Theorie des langsamen Lernens, wonach ich mir zeit SEINES Lebens Zeit lassen werde zu erforschen, wie diese Masse gestoppt werden kann auf natürliche ableitende Art. Bis dahin wird es mir eine zähne-knirschende Freude sein, zuzusehen, wie er mich ignoriert und ich letztendlich doch wieder nur grinsend aus eben solchen Spaziergängen heraus treten werde.

Kategorie Pandu

Hundenarr, Leseratte und Quereinsteiger bei den Aussteigern. Mit offenen Augen durch die Welt gehen, Musik genießen, Musik spielen, mal schauen was da so kommt. Ich hab gern eine Meinung und mag es, wenn Standpunkte sich entwickeln.